Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EEG-Förderung läuft aus

2021 – Die ersten Photovoltaik-Einspeiseverträge laufen aus

Für die ältesten Photovoltaik-Anlagen in Deutschland läuft die EEG-Förderung aus, und zwar zum 31. Dezember 2020. Dann bekommen die Besitzer von PV-Anlagen, die mindestens 20 Jahre alt sind, kein Geld mehr für ihren Solarstrom.

Volle Preisgarantie bis zum 31.12.2020
Der Startschuss für die Förderung von Photovoltaik-Anlagen war Ende der 1990er-Jahre. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) legte feste Fördersätze für Solarstrom fest – und auch die Dauer der Förderung. Grundsätzlich ist für die Einspeisevergütung nach 20 Jahren Schluss. Das hat der Gesetzgeber so festgelegt, damit die sogenannte EEG-Umlage irgendwann wieder fällt. Denn über die EEG-Umlage auf jede Kilowattstunde Strom finanzieren alle Verbraucher den Ausbau der erneuerbaren Energien mit.

Läuft für Ihre PV-Anlage die EEG-Förderung bald aus?
Sie gehören zu den PV-Pionieren und Ihre Anlage ist vor dem 1. Januar 2001 ans Netz gegangen? Dann läuft für Sie der Countdown, ab Januar 2021 bekommen Sie keine Vergütung mehr für Ihren Solarstrom. Haben Sie Ihre Anlage später installiert, verschiebt sich das Förderende entsprechend nach hinten. Aber das Thema „Was tun mit der Solaranlage?“ kommt auch auf Sie zu.

Informieren Sie sich bei ELE jetzt über die drei Möglichkeiten für Ihre Solaranlage: Umrüsten, neu bauen oder abbauen.